Skip to main content

Ledger Nano S

Preisvergleich

85,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:27
Zum Angebot* >>

94,01 €

Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:27
Zum Angebot* >>
Hersteller
Coins

Ark, Bitcoin Bitcoin, Cash, Classic, Dash, Digibyte, Dogecoin, Ethereum, Expanse, Gold, Hcash, Komodo, Litecoin, Neo, Peercoin, PivX, PosW, Private, Qtum, Ripple,
Stelath, Stellar, Stratis, Ubiq, Vertcoin, Viacoin, Zcash, ZenCash

PIN GerätesicherungJa
FIDO U2F AuthentifizierungJa
VerbindungUSB
BildschirmJa
Gewicht16g

Spätestens wenn Sie größere Summen in Kryptowährungen investieren, sollten Sie sich Gedanken über eine sichere Aufbewahrung machen. Dies erreichen Sie mit einem Hardware-Wallet. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen den Ledger Nano S genauer vor, den wir ausführlich getestet haben. Das Gerät gehört neben dem Trezor Hardware-Wallet von SatoshiLabs zu den meist verkauften Geräten. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen den Kauf im offiziellen Ledger Online Shop oder beim offiziellen deutschen Reseller hardwarewallets24.de. Sollten Sie sich für einen Kauf bei Amazon entscheiden, sollten Sie auf die Vertrauenswürdigkeit des Händlers achten.


Bestellung, erster Eindruck und Lieferumfang

Die Verpackung des Ledger Nano S

Mein Testgerät habe ich im offiziellen Ledger-Onlineshop bestellt. Der Versand war kostenfrei, somit konnte ich den Ledger Nano S für 94,01€ erwerben. Der Bestellprozess ist einfach und klar verständlich. Einen Tag nach der Bestellung hatte ich bereits eine Mitteilung per E-Mail erhalten, dass das Gerät verschickt wurde und wenige Tage hielt ich den Ledger-Nano S schon in Händen. Die Verpackung wirkt sehr edel und ähnelt dem Verpackungsdesign von Apple sehr. Neben dem Ledger Nano S enthält die Box eine Kurzanleitung, ein Schlüsselband und ein Verbindungskabel, damit der Ledger Nano S am Computer angeschlossen werden kann. Das Hardware-Wallet selbst ist gut verarbeitet und wirkt hochwertig. Auf der Vorderseite befindet sich der Firmenname, auf der Rückseite der lateinische Schriftzug: „vires in numeris“ was so viel bedeutet wie die Stärke der Kraft der Zahlen. Der Erste Eindruck ist durchwegs positiv. Sowohl Verpackung als auch das Gerät wirken hochwertig und sinnvolles Zubehör wird ebenfalls mitgeliefert.

Bedienung des Ledger Nano S

Um zu beginnen müssen beide Tasten gedrückt werden

Anfangs konnte ich mir nicht wirklich vorstellen, wie eine Bedienung mit zwei Tasten gut funktionieren soll, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Die Bedienung hat man sofort verstanden und die zwei Tasten reichen zur Einrichtung völlig aus. Um etwas zu bestätigen drückt man beide Tasten gleichzeitig, ansonsten dient die linke und rechte Taste der Auswahl, um sich durch das Menü zu hangeln. Der gesamte Einrichtungsvorgang hat in etwa 30 Minuten gedauert. Hinzu kamen weitere Funktionstests. Ich wollte sicher gehen, dass alles perfekt funktioniert und habe den Ledger Nano beispielsweise nochmals auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, um ein Defekt eines Gerätes nachstellen zu können. Alles funktionierte problemlos.

Thema Sicherheit

Der Recovery-Seed muss genau notiert werden

Hier bietet der Ledger Nano S ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Hardware Wallet verwahrt die privaten Keys sicher vor unbefugtem Zugriff und das sogar bei der Benutzung auf einem infizierten Computer. Bei der Ersteinrichtung vergibst du einen sogenannten Recovery Seed. Dieser besteht aus 24 Wörtern und muss zwingend notiert und aufbewahrt werden. Mit diesem Recovery Seed hast du ein Backup, falls das Gerät mal kaputt sein sollte oder die Einrichtung auf einem anderen Gerät erfolgen sollte. Funktioniert das Hardware-Wallet mal nicht mehr und du hast den Recovery Seed verloren, hast du nie wieder Zugriff auf Ihre Kryptowährungen. Umso wichtiger ist es daher, dass der private Schlüssel auf dem Gerät nie in falsche Hände gelangt.

Wird die PIN zu oft falsch eingegeben, wird das Hardware-Wallet zurückgesetzt.

Vor unbefugtem Zugriff ist der Ledger Nano S per PIN gesichert, welche bei der Ersteinrichtung vergeben wird. Wird die PIN-Nummer mehr als zwei mal falsch eingegeben werden, setzt sich das Gerät auf Werkseinstellungen zurück. Um dann wieder ein Zugriff auf die Kryptowährungen zu erhalten, wird der bereits oben erwähnte Recovery-Seed benötigt. In den Einstellungen gibt es noch sinnvolle Zusatzfunktionen. Es kann eingestellt werden, dass sich das Hardware-Wallet nach einer bestimmten Inaktivität sperrt. Auch besteht die Möglichkeit, die Startzahl bei der PIN-Nummer jedes mal zu verändert, damit das Ablesen der PIN durch Handbewegungen nicht möglich ist. Auch die doppelte Absicherung der Transaktionen über die Tasten und das Display schaffen ein hohes Maß an Sicherheit. Validiert wird nicht nur über das Display des Hardware-Walltes, sondern ebenso über die Tasten. Eine Transaktionsverfälschung beispielsweise durch einen Trojaner ist damit ausgeschlossen. Der Speicherplatz auf dem Gerät ist mit 320 Kilobyte nur sehr knapp bemessen. Damit soll nahezu ausgeschlossen werden, dass Schadsoftware auf dem Gerät läuft.

Das Hardware-Wallet MUSS nach dem Kauf immer selbst eingerichtet werden (Vergabe des PIN-Codes und Recovery Seed. Nur so ist sicher gestellt, dass nur du den Recovery Seed kennst. Ist dies nicht der Fall, ist höchste Vorsicht geboten! .

Vor- und Nachteile des Ledger Nano S

Vorteile

  • unterstützt sehr viele Kryptowährungen
  • Neben SatoshiLabs Marktführer
  • hohe Sicherheit
  • viele Features

Nachteile

  • nicht kostenfrei

Die Einrichtung des Ledger Nano S

Die Einrichtung und Bedienung des Ledger Nano S wurde stark vereinfacht. Zukünftig ist nur noch die Software Ledger Live nötig.

Kommen wir zur Einrichtung des Ledger Nano S. Wer eine mitgelieferte Bedienungsanleitung sucht, der wird diese nicht finden. Im Karton beiliegend ist lediglich eine „Getting Started“ Karte. Die weiteren Installationsschritte sind auf der  Webseite start.ledgerwallet.com zu finden. Seit dem 09.07.2018 wurde die Einrichtung stark vereinfacht. Alles was zu Beginn benötigt wird ist das Hardware-Wallet, ein USB-Kabel und die Software Ledger-Live, mit der zukünftig auch sämtliche Kryptowährungen verwaltet werden können.

Die Einrichtung sieht grundsätzlich wie folgt aus:
1. Programm Ledger Live herunterladen, installieren und starten und „Initialize a new Ledger Device“ auswählen
2. Gerät auswählen (in unserem Fall Ledger Nano S)
3. Ledger Nano S mit dem PC verbinden und PIN-Code vergeben
4. Recovery Seed erstellen
5. Sicherheitsfragen beantworten (Checkliste – Schutz vor Betrügern)
6. Passwortschutz für das Programm vergeben
6. Zustimmung für Bug-Reports ablehnen oder erlauben

Der Einrichtungsvorgang direkt am Gerät sieht wie folgt aus:

Du hast nun die Möglichkeit den Ledger Nano S als neues Gerät zu konfigurieren oder aus einer alten Konfiguration wiederherzustellen (Recovery Seed erforderlich). Bei einem neuen Gerät drückst du die rechte Taste.
Nun musst du ein PIN Code vergeben, damit der Ledger Nano S vor unberechtigten Zugriffen geschützt ist.
Der PIN muss nochmals bestätigt werdenNun kommen wir zum wichtigsten Punkt: Die Erstellung des Recovery Seeds. Dieser besteht auf 24 Wörtern, die du vor unbefugtem Zugriff schützen musst. Wer diesen Wiederherstellungsschlüssel in exakter Reihenfolge kennt, hat Zugriff auf all Ihre Kryptowährungen. Es wird nun jedes Wort angezeigt, was genau notiert werden muss, mit der rechten Taste springst du dabei immer einen Schritt weiter, bis alle 24 Wörter in angegebener Reihenfolge notiert sind.Beim Punkt 4 musst du alle 24 Wörter nochmals bestätigen. Damit ist sichergestellt, dass keine Fehler bei der Übernahme auf das Papierdokument erfolgt sind.Durch die jeweiligen Wörter kann mit der Rechten Taste durchgesprungen werdenHast du alle 24 Wörter nochmals bestätigt, ist der Großteil schon geschafft. Das Hardware-Wallet ist einsatzbereit.Die nachfolgenden Schritte beziehen sich nur noch auf den Ledger Manager, nicht auf die neue Software Ledger Live:

Du musst nun die gewünschten Programme auf deinen Ledger installieren, damit du Zugriff auf dein Wallet hast. Du erhältst dazu einen entsprechenden Hinweis im Ledger Manager.
Lade dir den  Ledger Manager , eine App für Google Chrome  herunter und bestätige die Verbindung am Ledger Nano S.Im Ledger Manager wählst du die App, die du herunterladen möchtest (in unserem Fall haben wir die Bitcoin Wallet installiert) es gibt aber noch zahlreiche weitere Applikationen, die du durch Drücken auf den grünen Pfeil nach unten installieren kannst.
Die Applikation wird installiert
und steht wenige Sekunden später auf dem Ledger Nano S zur Verfügung.

Unterstützte Betriebssysteme

Das Hardware-Wallet wird auf allen gängigen Betriebssystemen wie z.B. Windows, Linux, Mac OS oder auch Android unterstützt. Für den Ledger Manager benötigen du den Internetbrowser Google Chrome. Bei der neuesten Software mit dem Namen Ledger Live ist Google Chrome nicht mehr erforderlich, da es sich um eine eigenständige Installation handelt.

 

 


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

Shop Preis

85,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:27
Jetzt bei Amazon kaufen

94,01 €

Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:27
Zum Angebot* >>

85,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 9. Dezember 2018 21:27